Karriere muslimischer Armutsflüchtlinge: Vom Exhibitionisten zum sadistischen Vergewaltiger

Täglich onanieren muslimische Armutsmigranten vor Frauen und Kindern, nun traf es eine Flüchtlingshelferin, das Brisante: Exhibitionisten sind gemeingefährlich, sie sind sadistisch veranlagt und werden meist zum Vergewaltiger oder gar Mörder | Ellwangen

Bei der Polizei der LEA-Wache in Ellwangen wurde am Dienstag eine versuchte Vergewaltigung angezeigt. Demnach sei am Vormittag eine 47 Jahre alte Angestellte der Einrichtung von einem dort untergerbachten Asylbewerber brutal angegangen worden. Der 18-jährige Mann habe einen Moment, in dem die beiden Personen alleine in einem Raum waren, dazu ausgenutzt, die Frau gegen eine Wand zu drängen und seinen Körper im Intimbereich gegen sie zu pressen.

Flüchtlingshelferin gegen die Wand gerammt und Penis an die Vagina gedrückt

Als eine dritte Person dazu kam, habe der Mann von ihr abgelassen. Die Aalener Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und dabei erfahren, dass derselbe Mann vor etwa vier Wochen den medizinischen Bereich aufsuchte und dort vor einer 21-jährigen Angestellten offen onanierte. Damals war keine Anzeige bei der Polizei erstattet worden.

Brisant: Der Armutsmigrant war bereits durch öffentliches Onanieren aufgefallen. Er onanierte wohl in einer Klinik vor einer Frau

Wie viele weitere Muslime, die zum Vergewaltiger werden, war auch dieser Mann bereits durch öffentliche Onanie in Erscheinung getreten. Brisant: Bei Exhibitionisten handelt es sich um gemeingefährliche Triebtäter, die meist zu Vergewaltigern und Mördern werden. Das wissen die meisten Bürger jedoch gar nicht. Hierzu befragten wir Dr. M.:

“Bei der derzeitigen Häufung von Sexualstraftaten in Form des Exhibitionismus muss klar gesagt werden, dass diese Täter schwere Triebtäter und damit sehr gefährlich sind. Exhibitionisten erfreuen sich an dem Schrecken und dem Leid der Opfer, sie haben sadistische Triebe und es ist meist nur eine Frage der Zeit, bis sie schwerste Sexualdelikte begehen. In unserem Fachbereich gilt der Exhibitionist ganz klar als gefährlicher Triebtäter und befindet sich auf dem Weg zu schwersten Sexualstraftaten, oftmals hat er diese bereits auch schon in der Vergangenheit begangen”

Baden Württemberg schwer betroffen durch Sexualmorde, Vergewaltigungen und masturbierende Araber und Afrikaner

Aufgrund der maßlosen grünen Massseneinwanderungspolitik ist das Bundesland besonders schwer betroffen. Neben Bayern, NRW und einigen weiteren Großstädten, wüten die „notgeilen“ arabischen Männer nirgends so heftig wie dort. Der muslimische Männermob scheint seine Vorstellungen umsetzen zu wollen, die er über Deutsche hat, nämlich, dass diese als Ungläubige frei vergewaltigt werden dürfen, da es sich ohnehin um „verbrauchte Prostituierte“ handelt, als solche gilt in den Augen vieler Muslime jede Frau und jedes Mädchen, das nicht Jungfrau ist.

Zunehmend sind auch Schwarzafrikaner Täter, sie bringen die in Afrika weit verbreitete Lynch und Vergewaltigungskultur mit nach Deutschland.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts „der sexuellen Belästigung“ und der sexuellen Nötigung gegen den Muslim. Zudem gab es in der jüngeren Vergangenheit weitere ähnliche Vorfälle, bei denen ein bislang unbekannter Mann als Exhibitionist aufgetreten ist und dabei wohl auch öffentlich onaniert hat. Dazu wird die mögliche Täterschaft des Armutsflüchtlings ebenfalls geprüft.

Quelle: Truth24.net

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen