MASSENSCHLÄGEREI ZWISCHEN MIGRANTEN IN CALAIS

Zwischen Migranten aus Eritrea und Äthiopien ist es am Samstag in der Industriezone bei Calais in Nordfrankreich zu gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen.

Dabei seien 16 Beteiligte verletzt worden, einer schwer, beichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung der Präfektur von Pas-de-Calais. Die Migranten seien mit Steinen und Stöcken aufeinander los.

Laut AFP war es bereits Freitagabend zu Streitereien in der Zone gekommen, in der die Essensausgabe stattfindet. Dabei seien neun Beteiligte leicht verletzt worden.

In Calais, wo das als “Dschungel” bekannte Flüchtlingslager im vergangenen Oktober geräumt wurde, kommt es immer wieder zu Ausschreitungen zwischen den Migranten. Vor rund neun Monaten erlag ein Beteiligter seinen Verletzungen.

Derzeit sollen 400 bis 600 Migranten auf eine Gelegenheit hoffen, über den Ärmelkanal nach Großbritannien zu gelangen.

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen