SCHOCK-DIAGNOSE! MILLIONEN FRAUEN KÖNNTEN DIESE KRANKHEIT BEKOMMEN

Die Australierin Thessy Kouzoukas geht offen mit ihrer Endometriose um.
Die Australierin Thessy Kouzoukas geht offen mit ihrer Endometriose um.

Canberra – Mit diesen Bildern will die AustralierinThessy Kouzoukas alle Frauen warnen und sie vor der Krankheit beschützen, die sie selbst so viel Kraft kostet: Endometriose.

Alles begann, als Thessy ihre erste Periode bekam. Doch für sie war die Periode von Anfang an anders, als für viele andere Frauen. “Ich wurde faul genannt, weil ich nicht zum Schulsport gehen konnte oder “Drama Queen”, wenn ich ein paar Tage zu Hause bleiben musste, weil ich mich daheim unter der Dusche vor Schmerzen krümmte, während ich versuchte, gegen das Leid anzukämpfen”, erinnert sich die junge Frau gegenüber Huffington Post.

Jeder hatte ihr gesagt, die Periode könne durchaus schmerzhaft sein, “aber niemand sagte, wie viel Schmerz normal ist, oder, dass es ein Anzeichen für eine schlimme Krankheit sein könnte, wie Endometriose.”

Schnellstmöglich ließ sie sich die Pille verschreiben, denn man sagte ihr – wie vielen anderen jungen Mädchen auch – dass diese die Schmerzen lindern würde. So hielt sie die Krankheit für ganze zehn Jahre in Schach. Dann kehrten die Krämpfe zurück.

Von einem Spezialisten bekam Thessy schließlich die Schock-Diagnose: “Ich hatte eine 9 Zentimeter große Zyste in meinem rechten Eierstock.”

Nach einer Bauspiegelung sagte man ihr, sie habe eine “sehr sehr schlimme Endometriose”. Von der Krankheit hatte die junge Unternehmerin zuvor noch nie gehört. Und damit ist sie längst nicht die einzige, obwohl laut Experten-Schätzungen allein in Deutschland jährlich etwa 40.000 Frauen erkranken.

Auf Instagram veröffentlichte sie die erschreckenden Fotos ihrer Krankheit.
Auf Instagram veröffentlichte sie die erschreckenden Fotos ihrer Krankheit.

Auch Promis wie Lilly Becker oder das deutsche Model Anna Wilken sprachen bereits öffentlich über ihre Erkrankung 

Aber was genau ist Endometriose? In den Unterleiben erkrankter Frauen bildet sich ein Gewebe. Dieses siedelt sich etwa in der Blase oder den Eierstöcken an. Das zunächst gutartige Gewebe ruft Entzündungsreaktionen hervor, außerdem können sich sehr schmerzhafte Zysten und Verwachsungen bilden. Diese können im schlimmsten Fall sogar unfruchtbar machen.

Auf Instagram veröffentlichte Thessy zwei Fotos, die die Ausmaße der Krankheit verdeutlichen. “Für die meisten Frauen ist dieser Anblick schockierend. Das bin ich. Das ist Endometriose. Eigentlich wollte ich das nicht veröffentlichen, schließlich bin ich darauf nackt, aber ich kann einfach nicht fassen, wie viele Mädchen mir privat geschrieben haben, dass sie sich mit der Krankheit allein gelassen fühlen”, schreibt sie dazu. Während die linke Hälfte des Bildes die schlanke junge Frau zeigt, ist ihr Unterleib auf der linken Hälfte enorm gewölbt.

“Links ist mein Bauch zu sehen, drei Wochen, nachdem eine Zyste geplatzt ist (das war vor fünf Wochen). Rechts könnt Ihr sehen, wie ich jetzt aussehe. Ich nehme gerade ein Medikament namens Synarel”, schreibt sie weiter. Das Medikament hemme die Hormonproduktion. So komme Thessy bereits mit 27 Jahren in die Wechseljahre. Die Behandlung und eine Reise nach Griechenland sollen sie physisch und psychisch auf eine Ende August stattfindende Operation vorbereiten. “Endometriose ist kein Witz. Ich werde wahrscheinlich länger als sieben Stunden operiert und eine Woche im Krankenhaus bleiben müssen”, warnt sie.

Und Thessy appelliert an alle Frauen: “Bitte, macht diese Krankheit bekannt. Und wenn ihr eine Frau kennt, die unter heftigen Regelschmerzen leidet, dann sagt ihr bitte, dass sie sich untersuchen lassen soll. Und ich will allen Frauen und Mädchen, die daran leiden, sagen: Ihr seid nicht allein.”

Schätzungsweise haben bis zu 50 Prozent der Frauen in Deutschland “stille Endometriose-Herde”, die sie nicht bemerken. Ungewollte Kinderlosigkeit ist bei etwa 20 bis 30 Prozent der Frauen auf Endometriose zurückzuführen.

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen