Selbsttest: Wie fit sind Sie?

Die schwarzen Zahlen bedeuten die Leistung, die eine durchschnittliche fitte Person im Alter von 20 Jahren erreichen sollte.

Die grünen Zahlen (in Klammern) geben an, um wieviel die Leistung einer durchschnittlich fitten Person nachlässt, wenn sie jeweils 10 Jahre älter wird.

Rumpfkraft

Situps: Auf harter Unterlage auf dem Rücken liegen. Hände hinter dem Nacken verschränken. Rücken gegen den Boden pressen (kein Hohlkreuz). Kopf und Rumpf bis zum Sitzen aufrichten, wobei das Kreuz möglichst lange am Boden bleibt. So lange zügig wiederholen, bis es nicht mehr ohne Pause geht oder die Ausführung nicht mehr korrekt möglich ist. Die Zeitdauer spielt keine Rolle.

Anzahl Situps (zügig):
Männer 35 (-4), Frauen 26 (-4).

Armkraft

Liegestütze: Beide Hände etwa schulterbreit auf dem Boden aufstützen. Zwischen Hand- und Fussballen bilden Rumpf und Beine eine gerade Linie. Arme beugen, bis Kinn, Brust und Bauch beinahe den Boden berühren; wieder strecken bis zur Ausgangslage. So lange zügig wiederholen, bis es nicht mehr ohne Pause geht oder die Ausführung nicht mehr korrekt möglich ist. Die Zeitdauer spielt keine Rolle.

Anzahl Liegestütze (zügig)
Männer 24 (-3), Frauen 17 (-3).

Beinkraft

Standweitsprung: Aus dem Stand mit beiden Beinen gleichzeitig möglichst weit springen. Distanz von Absprungmarke (Zehenspitzen) bis zur Landestelle (Ferse) messen.

Weite aus dem Stand:
Männer 220 cm (-15), Frauen 180 cm (-15).

Beweglichkeit

Rumpfbeuge nach vorn: Füsse etwa im Hüftabstand, Beine bleiben immer durchgestreckt. Mit den Fingerspitzen versuchen den Boden zu berühren. Wer das schafft, stellt sich erhöht, z.B. auf ein Buch oder einen Schemel.

Distanz über die Standfläche hinaus = positive Werte.
Fehlende Distanz bis zur Standfläche = negative Werte:
Männer +5 cm (-3), Frauen +10 cm (-3).

Berechnung: Für jedes volle Jahrzehnt, das Sie älter sind als zwanzig Jahre, ziehen Sie den grün angezeigten Wert vom schwarz angezeigten Sollwert ab. So erhalten Sie die Leistung, die Sie bei durchschnittlicher Fitness erreichen sollten.

Beispiel: Ein 45jähriger Mann schafft 20 Situps. Er ist 2 volle Jahrzehnte älter als 20, durchschnittlich fit müsste er 4×2 = 8 Situps weniger schaffen als 35. Er liegt also 7 unter dem Durchschnitt von 27. Krafttraining sehr ratsam!

Quelle: Men’s Health.

Ausdauer

Treppensteigen: Sie benötigen eine Uhr mit Sekundenzeiger. 5 Minuten lang flott Treppe auf- und abgehen. Sofort 15 Sekunden lang Puls zählen. Bis zur vollen Minute warten, dann nochmals 15 Sekunden Puls zählen. Differenz mit 4 multiplizieren, ergibt den Erholungspuls in Schlägen pro Minute.

Erholungspuls
19 und weniger schwache Ausdauer
20-29 mässige Ausdauer
30-39 gute Ausdauer
40 und mehr sehr gute Ausdauer

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen