Um dem Löwen das Leben zu retten, entreißt er ihn seinen Eltern. Es ist die einzige Möglichkeit.

Man nennt Löwen nicht zu Unrecht die Könige der Tiere. Die mächtigen Großkatzen sind eindrucksvolle Jäger, mit ihren riesigen Pranken können sie unglaublich starke Schläge austeilen, ihre mächtigen Kiefer zerteilen mühelos Knochen und Fleisch. Kaum jemand weiß das besser als der 69-jährige Tierpfleger Frikkie von Solms.

Jahrzehnte hat er damit zugebracht, diese eindrucksvollen Vierbeiner zu pflegen und großzuziehen. Doch auch wenn er weiß, wie gefährlich sie sein können, weiß er auch, welch liebevolle Kreaturen in ihnen stecken. Das beste Beispiel dafür ist der 11-jährige Zion – ein riesiger Löwe und Frikkies bester Freund. Der Beginn dieser ungewöhnlichen Beziehung liegt schon 11 Jahre zurück.

Als Zion damals in einem südafrikanischen Reservat geboren wurde, musste er von seiner Herde getrennt werden. Zu groß war die Gefahr, dass sein Vater ihn sonst umbringen würde. Also wuchs Zion mit Pfleger Frikkie auf. Und wurde statt zu einer reißenden Bestie zu einer echten Kuschelkatze.

 

Die beiden spielen zusammen, gehen gemeinsam spazieren und lieben es, miteinander zu kuscheln.

 

Frikkie erzählt: „Es wirklich einzigartig, ein so mächtiges Tier aufwachsen zu sehen. Wir kennen einander so gut, haben alles miteinander erlebt. Menschen sprechen immer von Löwen, als wären sie alle gleich, dabei hat jeder Löwe seine eigene Persönlichkeit.“

Zion ist so sanft, dass Frikkie sogar seine Schuhe auszieht, denn zu laute Schritte stören den sensiblen Löwen.

Sie sind so eng verbunden, dass sie sogar ein Bett teilen. Frikkie vertraut Zion bedingungslos. Er weiß, dass der sanfte Riese niemals einen Menschen angreifen würde.

Ihre unglaubliche Freundschaft kannst du auch in folgendem Video (auf Englisch) bestaunen:

 

Respekt vor wilden Tieren ist immer angebracht. Aber diese tierische Freundschaft beweist, dass eben jedes Lebewesen manchmal einfach nur ein bisschen Zuneigung braucht. Frikkie will sich auf jeden Fall nie wieder von seinem vierbeinigen Freund trennen und Zion bestimmt auch nicht von seinem zweibeinigen Retter.

 

Quelle: http://www.tierfreund.co

 

 

 

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen