WARNUNG! DIESE “SUPER”-GESCHLECHTSKRANKHEIT WIRD IMMER GEFÄHRLICHER

Da vergeht einem ja die Lust… Die Geschlechtskrankheit Gonorrhoe ist laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) mangels wirksamer Antibiotika immer schwerer zu bekämpfen.

Die Auswahl an Medikamenten, die noch helfen würden, sei sehr begrenzt, teilte die WHO am Freitag in Genf mit. Aktuell seien nur drei neue chemische Substanzen in verschiedenen Phasen der klinischen Erprobung.

Insgesamt erkranken weltweit jedes Jahr 78 Millionen Menschen an Gonorrhoe, früher auch Tripper genannt. Die Tendenz sei steigend.

Die Krankheit wird beim ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen und kann zu Entzündungen unter anderem der Harnröhre führen. Manche Frauen leiden deshalb unter Entzündungen des Beckens. Laut WHO ist Afrika der Kontinent mit den höchsten Raten dieser Infektionen.

Aber es kommt noch schlimmer: Oralsex sei schuld für die gefährliche “SUPER Gonorrhoe”‘, die sich schnell ausbreitet und unheilbar sein könnte. Auch weil wieder weniger Kondome verwendet werden, warnen Experten.

Dr. Teodora Wi von der WHO, sagte: “Die Bakterien, die Gonorrhoe verursachen, sind besonders schlau. Jedes Mal, wenn wir eine neue Klasse von Antibiotika verwenden, um die Infektion zu behandeln, entwickeln sich die Bakterien weiter und widerstehen den Medikamenten.” Proben aus 77 Ländern zeigen, dass diese gefährliche Infektion gegen ältere und billige Antibiotika mehr und mehr resistent wird.

Dr. Wi fügte hinzu: “Diese Fälle können nur die Spitze des Eisbergs sein, da Systeme zur Diagnose und Meldung von unheilbaren Infektionen in Ländern mit niedrigem Einkommen fehlen, wo Gonorrhoe eigentlich häufiger ist.”

Etwa 78 Millionen Menschen weltweit infizieren sich jedes Jahr mit Gonorrhoe, so die WHO. Es ist die zweithäufigste Geschlechtskrankheit. Die Krankheit befällt Genitalien, Rektum und Hals. Man erkennt die an dickem grünen oder gelbem Ausfluss aus der Vagina oder Penis.

Die Bakterien können durch ungeschützten Sex auch im Hals durch Oralsex verteilt werden. Dr. Wi sagte der BBC: “Wenn man Antibiotika verwendet, um Infektionen wie eine normale Halsschmerzen zu behandeln, mischt sich das mit der Neisseria-Spezies (Gonorrhoe-Bakterien) in der Kehle, und das führt zu Resistenz.”

Quelle: www.tag24.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen