Wichtigste Diäten: Wirkungen, Vorteile, Nachteile

Low-Carb-Diäten

Atkins-Diät, Dukan-Diät, Hollywood-(Star-) oder HCG-Diät, Logi-Methode, Lutz-Diät, Mayo-Diät, South-Beach-Diät.

Merkmale: Wenig Kohlenhydrate, dafür mehr Eiweiss und Fett. Besonders ausgeprägt bei Atkins, gemässigt bei Logi.

Wirkung: Regt das Hungerhormon Insulin nur wenig an. Der Blutzuckerspiegel bleibt länger hoch. Das Gefühl der Sättigung ist so mit weniger Kalorien zu erreichen.

Vorteil: Schnell abnehmen.

Nachteile: Langfristig mehr zunehmen als zuvor (Jojo-Effekt). Ungesunder Hungerstoffwechsel mit Bildung von Ketonkörpern, die das Blut übersäuern. Abbau von Muskelmasse, damit sinkender Grundumsatz und verstärkter Fettansatz.

Verbots-Diäten

Blutgruppen-Diät, Glyx-Diät, Low Fat, Monodiäten (Ananas-, Erdbeer-, Kartoffel-, Kohlsuppen- usw.), Pritkin-Diät, Rohkost, Sears-Diät, Steinzeitdiät.

Merkmale: Typisch sind strikte Regeln, was gegessen werden darf und was nicht.

Wirkung: Je einseitiger die Kost, desto schneller verschwindet der Appetit auf mehr und sinkt folglich der Kalorienkonsum. Behauptete Wirkungen sind oft zweifelhaft (Blutgruppen, Glyx).

Vorteil: Kurzfristige Erfolge beim Abnehmen.

Nachteile: Eventuell Mangel an wichtigen Nährstoffen. Je strikter die Regeln, desto schwerer lassen sie sich auf Dauer befolgen: Jojo-Effekt.

Trennkost-Diäten

Fit-for-Life-Diät, Montignac-Methode, Rotationsdiät, Trennkost nach Hay.

Merkmale: Die Vorschriften muten meist weniger strikt an als bei den typischen Verbots-Diäten: Sie fordern nur, bestimmte Arten von Nährstoffen zeitlich zu trennen.

Wirkung: Angeblich soll die Verdauung besser werden. Diese Behauptung ist aber umstritten. Einseitigkeit mindert Appetit ähnlich wie bei Verbots-Diäten.

Vorteil: Zweifelhaft.

Nachteile: Künstliche Essregeln sind der natürlichen Lust auf Abwechslung zuwider und wecken Nachholbedarf.

Mischkost-Diäten

Brigitte-Diät, Fit-for-Fun-Diät, Mittelmeer-Diät, Polymeal-Diät, Volumetrics, Weight Watchers.

Merkmale: Streben neben der Gewichtsreduktion auch eine gesunde, ausgewogene Versorgung mit allen wichtigen Nährstoffen an.

Wirkung: Gesundheitsfördernd, wenn die Kalorien mit Mass reduziert sind.

Vorteile: Vorschriften sind lustfreundlich, Freude am Essen bleibt erhalten. Meist positive Urteile von Experten.

Nachteil: Bei zu schnellem Abnehmen droht Jojo-Effekt wie bei anderen Diätformen.

Formula-Diäten

(zahlreiche Markenprodukte)

Merkmale: Nährstoffe in Pulverform, werden zu Drinks oder Breien angerührt.

Wirkung: Ersatz einzelner Mahlzeiten durch das Produkt. Der Nährstoffmix soll Unterversorgung bei reduziertem Konsum verhindern.

Vorteil: Einfache Anwendung.

Nachteile: Teuer, eintönig, lassen das Kauerlebnis vermissen. Ungeeignet für Dauergebrauch. Nach Ende der Formula-Diätkur droht Jojo-Effekt.

Fasten-Diäten

Dinner-Cancelling, Friss die Hälfte (FdH), Schalttage (Fastentage), Null-Diät, Markert-Diät (Trinkfastenkur).

Merkmale: Reine Reduktion der Menge, ohne die Zusammensetzung der Nahrung zu ändern: vom Auslassen einzelner Mahlzeiten pro Tag (Dinner-Cancelling) oder im Wochenverlauf (Schalttage) bis zur extremen Nulldiät. Ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit ist Bedingung, zum Teil in Form von Säften.

Wirkung: Umstellung des Stoffwechsels auf Hungerbetrieb. Abbau von Fettpolstern und Muskelmasse zur Energiegewinnung.

Vorteile: Zweifelhaft: «Entschlackung» oder «Entgiftung» sind nicht belegt. Veränderte Bewusstseinszustände.

Nachteile: Längeres Fasten nur unter ärztlicher Aufsicht! Hungerstoffwechsel. Extreme Diäten dieses Typs sind ungeeignet zum Abnehmen, da stärkster Jojo-Effekt von allen Diätformen.

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen