Der Obachlose schläft vor der Tür – als Mitarbeiter ihn aufwecken, wird die tragische Wahrheit enthüllt

Kurz vor einer Woche fanden die Mitarbeiter des Tierheims „DeKalb County Animal Services“ in Georgia, Amerika, einen jungen, obdachlosen Mann, der vor ihrer Türe schlief. Aber es stellte sich bald heraus, dass der Mann diesen Platz nicht ausgesucht hatte, um einen sicheren Schlafplatz zu haben.

Es stellte sich heraus, dass der Mann seinen besten Freund verloren hatte, und verzweifelt auf der Suche nach ihr war.

„Unsere Mitarbeiter weckten ihn auf und der Mann erzählte ihnen, dass sein Hund verschwunden war,“ sagt Sprecherin Karen Hirsch zu The Dodo

Tracy Hunton Thompson[/caption]

Der Obdachlose erzählte, wie er all sein Geld dafür benutzte, um ein Busticket zu kaufen, in der Hoffnung, seinen Hund wieder zu finden.

Glücklicherweise wurde sein Hund vor ein paar Wochen gefunden und wurde in das neue Tierheim am anderen Ende der Stadt abgegeben.

Da die Mitarbeiter wussten, dass der Mann kein Geld für öffentliche Verkehrsmittel hatte, gaben sie ihm das Geld für ein Zugticket.

Als der Mann vor Ort ankam, wurde ihm seine geliebte Hündin Tata übergeben, auch wenn es sonst einige hundert Dollar gekostet hätte.

Als sie endlich wieder vereint waren, war es klar, dass obwohl er obdachlos ist, die zwei sich einfach innig lieben.

Die Organisation versprach dem Mann auch, dass sie ihm in Zukunft mit den Kosten für Tierarztbesuche und Futter helfen würden.

Nachfolgend siehst du das Video ihres Wiedersehens und da können schon einmal die Tränen fließen.

Es ist eindeutig, dass die zwei einfach unzertrennlich sind – teile das Video mit deinen Freunden auf Facebook, wenn du zustimmst!

Quelle: Unglaublich.co

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen