Die Ärzte gaben ihr nur wenige Stunden zu leben – nun hat die kleine Charlotte es allen gezeigt

Eltern zu werden ist eine der besten Erfahrungen, die wir erleben können. Man wartet monatelang auf sein Kind, bevor man es in die Arme schließen kann.

Als Scott Garside und Emma Newman ihr viertes Kind bekamen, dachten sie, dass alles unter Kontrolle wäre. Es dauerte nicht lange, bis die kleine Charlotte das Licht der Welt erblickte.

Aber Charlotte wurde mit einer seltenen Krankheit geboren, die nicht einmal einen Namen hatte. Als sie geboren wurde, wog sie gerade einmal 500 Gramm und war nur 25 Zentimeter groß. Wie Daily Mail berichtet, leidet sie an einer ungewöhnlichen Form des Zwergenwuchses.

Die Ärzte dachten nicht, dass sie ihren ersten Geburtstag erleben würde. Aber Charlotte stellte sich als wahre Kämpfernatur heraus.

Die Eltern kleideten Charlotte in Puppenkleidung und machten ihre Windeln selbst. Die Kleidung war oft nicht größer als eine Kreditkarte. Aber die Eltern lebten in ständiger Angst, dass ihre Tochter sterben würde.

Aber dann wurde sie ein Jahr alt, dann zwei Jahre, und nun ist sie fünf Jahre alt. Sie ist jetzt 70cm groß und kann die Kleidung von Neugeborenen Tragen.

Ihr mentales Alter entspricht einem 3-jährigen Kind. Sie hat ein großes Herz und eine liebevolle Persönlichkeit. Auch wenn ihre Zukunft ungewiss ist, kämpft sie weiter.

Ihre Eltern möchten, dass sie ein normales Leben so gut wie möglich lebt, und sie mögen es auch nicht, wenn man sie „Baby Charlotte“ nennt.

„Sie sieht vielleicht wie eine Puppe aus, aber sie ist sehr stark,“ sagt ihre Schwester Chloe.

Im nachfolgenden Video siehst du Charlotte und ihre Eltern. Teile dies, wenn du genauso berührt bist!

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen