Er findet gelbe Bälle im Gras – er traut seinen Augen kaum, als er realisiert, um was es sich dabei handelt

Man hört ja oft, wie Hunde und Katzen von ihren Besitzern ausgelassen werden. Aber manchmal passiert dies auch mit anderen Tieren, die auf Straßen, Feldern oder im Wald zurückgelassen werden.

Im Februar entdeckte ein Brite etwas, was ihn sehr berührte. Er war in der Nähe von Petersborough, England, als er plötzlich komische Geräusche aus einem Feld hörte. Als er näher kam, bemerkte er kleine gelbe Bälle und ging weiter durch das Gras. Dann realisierte er, dass diese gelben Bälle kleine Hühner waren – hunderte von zurückgelassenen Hühnern.

Es waren rund 1800 Hühner, die einfach im Gras hinterlassen wurden. Der Mann kontaktierte sofort eine lokale Tierschutzorganisation, die zur Rettung der Hühner kam. Es war emotional sehr stressig, weil viele der Hühner bereits gestorben waren. Freiwillige der Organisation sagten, sie hätten so etwas zu vor noch nicht erlebt.

Nicht alle Hühner konnten lebend gerettet werden, aber dank des Britens konnte man den meisten helfen.

Eine Investigation, um die Person zu finden, die die armen Tiere einfach zum Sterben zurückließ, verlief im Nichts.

Glücklicherweise hat der Brite die Hühner noch rechtzeitig gefunden und somit Hunderte Leben gerettet!

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen