HAI-ATTACKE: JUNGE TOURISTIN BRUTAL VON DREI METER LANGEM HAI GEBISSEN

Eine junge Touristin (20) aus Österreich wurde am Samstag brutal von einem Hai attackiert. Sie wollte bei ihrem Ägypten-Urlaub im Wasser mit Delfinen schwimmen, als das Raubtier zuschlug, berichtet “heute.at”.

Der Angriff des Tieres erfolgte an der Küste des Roten Meeres vor dem Fünf-Sterne-Hotel “The Palace Port Ghalib” und bescherte der jungen Frau eine Horror-Wunde.

Ein tellergroßes Stück Fleisch biss der etwa 3 Meter lange Hai von ihrer Hüfte ab. Sofort sprang der Lebensgefährte der jungen Österreicherin ins Wasser, um sie zu retten.

Zum großen Glück der Touristin hielt sich zu dem Zeitpunkt eine Ärztin am Strand auf und konnte erste Hilfe leisten, bis sie ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Thomas Schnöll, Sprecher des österreichischen Außenamtes, teilte später mit, dass die Verletzungen nicht lebensbedrohlich seien.

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen