Jede Nacht starrt der Hund seinen Besitzer beim Schlafen an – bis sie die berührende Wahrheit herausfinden

Diese herzzerbrechende Geschichte hat tausende Tierliebhaber weltweit berührt.

Die Geschichte haben wir auf Metaspoon gefunden und auch wenn wir glauben, dass die Geschichte frei erfunden ist, denken wir, dass die Nachricht dahinter sehr wichtig ist.

Die Geschichte ist wie folgt:

„Eine Familie entschloss sich dafür, einen Hund zu adoptieren. Er wurde schnell zu einem wichtigen Familienmitglied und liebte es, mit den Kindern zu spielen.

Der Hund war sehr intelligent und lernte schnell neue Dinge, also brachte ihm die Familie neue Tricks bei. Er tat alles, um seine Besitzer und die Kinder glücklich zu machen.

Nach ein paar Wochen fing er jedoch an, sich eigenartig zu verhalten. Jeden Abend, wenn die Familie zu Bett ging, saß er vor dem Schlafzimmer seiner Besitzer und beobachtete sie mit großen Augen, als sie schliefen.

Er selbst schlaf nie – er saß immer am gleichen Platz, als seine Besitzer in der früh aufstanden.

imgur/thestigsfemalecousin

Die Familie konnte sich das Verhalten des Hundes nicht erklären und begann sich zu sorgen.

Sie vermuteten, dass er krank war, also brachten sie ihn zum Tierarzt, der ihn untersuchte.

Dieser konnte jedoch nichts feststellen. Als letzte Hoffnung kontaktierte die Familie das Tierheim, aus dem sie den Hund adoptiert hatten, vielleicht konnten sie ja das eigenartige Verhalten ihres geliebten Vierbeiners erklären.

Als die Familie jedoch die herzzerbrechende Wahrheit herausfand, waren sie am Boden zerstört.

Es stellte sich heraus, dass der vorherige Besitzer des Hundes mitten in der Nacht aufgestanden war, als der Hund tief und fest geschlafen hatte. Daraufhin nahm er den Hund und brachte ihm zum Tierheim um ihn dort zurückzulassen.

Der Hund hatte nie die Möglichkeit, sich von seinem Besitzer oder altem Zuhause zu verabschieden. Er wachte plötzlich mitten in der Nacht in einer komplett fremden Umgebung mit vielen anderen Hunden auf. Er muss so verängstigt gewesen sein … etwas, was man nicht einmal seinem schlimmsten Feind wünscht.

Der arme Hund hatte Angst davor, noch einmal zu schlafen, da er sich dachte, seine neue Familie würde ihn während des Schlafens wieder hergeben und zurücklassen. Das machte ihm traurig und bescherte ihm schlaflose Nächte.

Als die Familie davon erfuhr, konnten sie ihre Tränen nicht zurückhalten. Sie erkundigten sich, wie sie das Vertrauen ihres geliebten Vierbeiners bekommen könnten.

Imgur/Leeeee

Die Lösung?

Die Familie stellte das Hundebett direkt neben ihr eigenes Bett. So konnten sie ihrem Hund zeigen, dass sie ihn verstanden haben, und dass er ein wichtiger Teil der Familie ist, und sie ihn nie zurückgeben würden.

Es dauerte ein paar Wochen, bis sich der Hund daran gewöhnte und der Familie vertraute und sich sicher fühlte.

Denn eines Nachts entschloss er sich dann, sich in sein Bett zu legen und endlich einzuschlafen. Seitdem schläft der Hund sicher jede Nacht neben seine Besitzer, die ihn über alles lieben und ihm die Sicherheit geben, die er so verdient.

Man sollte das Vertrauen eines Hundes nie ausnutzen! Wir sollten uns alle zuerst immer fragen, ob wir uns um einen Hund kümmern können, bevor dieser uns sein Herz schenkt.

Wir hören ja oft, dass Elefanten niemals vergessen – aber das ist sicherlich auch der Fall für Hunde. Jedes Tier verdient es, mit Respekt behandelt zu werden – teile diese Geschichte, wenn du zustimmst!

Quelle: Unglaublich.co

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen