MANN BRICHT WELPEN DAS GENICK: DER GRUND IST UNFASSBAR

Was ging bloß in dem 25-jährigen Christopher V. vor sich? Weil er von Nachbarn kein WiFi-Passwort bekam, schnappte er deren Corgi-Welpen und brach ihm brutal das Genick.

Laut Polizei war der junge Mann zu Besuch bei einem Freund in Des Moines. Da ihm dieser kein Internet anbieten konnte, ging Christopher V. zu dem Nachbarn rüber.

Gerade einmal 12 Wochen war der arme Hund alt, dem der Täter im Flur des Hauses das Genick brach. Zunächst bemerkten die Besitzer nichts von dem Vorfall. Erst später entdeckten sie den wimmernden, aus der Nase blutenden, Welpen.

Nach langer Fahndung konnte die Polizei den Täter am 19. August endlich stellen, berichtet “KCCI News 8”. Die Beamten zeigten sich aufgrund der Tat schockiert:

“Der Welpe hatte überhaupt nichts mit dem Vorfall zu tun und war auch in keinster Weise aggressiv“, berichtete Ryan Doty, ein Polizeibeamter von Des Moines.

Weiter sagte er: “Es ist krank, dass jemand seine Wut über ein völlig anderes Thema an einem hilflosen Tier auslässt.”

Der kleine Hund erlag mittlerweile seinen Verletzungen. Welche Strafe Christopher V. nun erwartet, ist derzeit nicht bekannt.

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen