SO SIEHT EIN SUPERMARKT OHNE AUSLÄNDISCHE WAREN AUS

Wer am Samstag den Edeka in der Hamburger Hafencity betrat, stand vor fast leeren Regalen. Grund war kein großer Ausverkauf, sondern ein wichtiges Statement der Betreiber.

Das berichtet der Twitterer Sven, der unverzüglich zu seinem Handy griff und einige Aufsteller vor den Regalen fotografierte und ins Netz stellte.

Die verschiedenen Sprüche, die man darauf lesen konnte, waren ein klares Statement gegen Rassismus. Die auf Twitter geposteten Fotos zeigen einige der Aufsteller.

So konnten Kunden zum Beispiel lesen: “So leer ist ein Regal ohne Ausländer” oder auch “Dieses Regal ist ohne Vielfalt ziemlich langweilig”. In Anspielung auf ihr vielfältiges Sortiment: “Unsere Auswahl kennt heute Grenzen”.

Über 4300 mal wurde der Tweet bereits geteilt, außerdem wurde er schon fast 11.000 mal geliked. Von Edeka selbst gab es bisher keinerlei Statement.

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen