ALS ER SICH DIE HANDCREME AUF DEN ARM SCHMIERT, WIRD ER ZUM STAR IM INTERNET

Weil eine Handcreme nicht das gewünschte Ergebnis erzielte, fordert ein Mann aus England jetzt sein Geld zurück – und das ganze Internet feiert ihn dafür.

Steve Price war begeistert: Garnier macht mit seinem neuen Produkt ein großes Versprechen: Mit Honig und anderen Pflegestoffen sollen Hände “wiederhergestellt” werden.

Zuhause angekommen, schmierte er sich die Creme auf den Körper. Doch es passierte – nichts! Für Price ein Grund, um die Firma der falschen Werbung zu beschuldigen.

Man muss wohl dazusagen, dass Price sich mit diesem Produkttest einen riesen Spaß erlaubt hat.

Schließlich wurde der Engländer ohne eine rechte Hand geboren. Als er die “Wiederherstellungscreme” entdeckte, konnte der 32-Jährige einfach nicht widerstehen. “Ich fand es einfach urkomisch”, erklärt er.

Sein Schicksal so locker zu sehen, begeistert die User im Internet. Sein Foto wurde in verschiedenen Netzwerken schon Tausend Mal geteilt, mehrere lokale Medien berichteten bereits über den dreifachen Vater.

Neben dem Mega-Spaß, wollte der Engländer vor allem klar machen, dass er durch seine Behinderung keine Nachteile hat. “Ich habe den schwarzen Gürtel in Karate, spiele Gitarre und tue auch sonst viele Dinge, die man von einem Einhändigen nicht erwarten würde.”

Nachdem sein Post im Netz so durch die Decke ging, ließ er es sich natürlich nicht nehmen, auch Garnier direkt anzuschreiben und eine Erstattung zu fordern: “Es wäre so lustig, wenn sie wegen mir zu ihren Chemikern rennen würden, damit die endlich mal eine Creme herstellen, die so funktioniert, wie es auf der Tube steht.”

Quelle: www.tag24.de/

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen