Die Tierärzte warnen – deswegen solltest du dir dein Gesicht nicht von einem Hund ablecken lassen

Hast du einen Hund? In diesem Fall ist es sehr wahrscheinlich, dass du sicher schon das eine oder andere Küsschen von deinem vierbeinigen Freund bekommen hast.

Manche lassen dies zu, andere nicht. Aber nachdem du das gelesen hast, wirst du es in Zukunft auch vermeiden.

Es gibt mehrere Gründe, warum dein Hund dein Gesicht ableckt:

– Sie kommunizieren
– Sie mögen den Gerich und Geschmack des Besitzers
– Hunde brauchen Aufmerksamkeit, vor allem wenn sie sich auf etwas freuen

Youtube/ BusinessInsider

Es gibt ja das Gerücht, dass durch das Ablecken des Gesichtes dein Immunsystem gestärkt wird. Aber dem Tierarzt Marty Becker zufolge ist es eher gefährlich, da der Mund eines Hundes sehr viele Bakterien beinhalten kann, wie Mirror schreibt.

Vor diesen Bakterien warnt der Tierarzt:

E. Coli
Davon hast du sicherlich schon gehört. Es ist ein Bakterium, dass man im Mund des Hundes finden kann, welches Bauchkrämpfe, Fieber, Erbrechen und Schwindel hervorrufen kann.

Ringelflechte
Dies wird durch eine Pilzerkrankung oder Infektion hervorgerufen und verursacht Haarausfall und Hautprobleme. Die Infektion ist relativ häufig. Die Krankheit ist zwar nicht gefährlich, aber sehr unangenehm, wenn sie nicht behandelt wird.

YouTube/BusinessInsider

MRSA
Das MRSA Bakterium ist ein multiresistentes Staphylokokken. Tiere sowie Menschen können daran erkranken, aber auch das Bakterium mit sich tragen, ohne Symptome zu zeigen. MRSA ist ein Bakterium auf der Haut, welches Wunden und Infektionen verursachen kann. Das Ablecken einer offener Wunde kann bereits eine Infektion verursachen.

Die Zusammenfassung: Dass dein Gesicht und vor allem deine Wunden nicht von deinem Hund ablecken.

Nachfolgend noch ein Video, welches alles im Detail erklärt – vergiss nicht, dies mit deinen Freunden zu teilen!

Quelle: Unglaublich.co

 

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen