DIESER CODE AUF DEM FLUGTICKET KANN ZUM PROBLEM WERDEN

Wer mit dem Flugzeug von A nach B reist, achtet vor allem auf sein Gepäck. Das Flugticket haben die meisten auch schnell zur Hand, doch wer kennt sich schon mit den Zahlen und Buchstaben auf seiner Bordkarte so genau aus? Bei einem ganz bestimmten Code sollte man Vorsicht walten lassen.

Steht auf dem Flugticket ein vierfaches S (SSSS), sollte man sich als Reisender auf umfassendere Kontrollen oder sogar Probleme einstellen. Das heißt nämlich nichts anderes als “Secondary Security Screening Selection” und bedeutet somit, dass ein zweiter Sicherheitscheck sehr wahrscheinlich folgen könnte. Bei diesem wird nicht nur das Gepäck einem gründlichen Scan unterzogen. Der Reisende muss sich wohl auch auf ein paar unangenehme Fragen einstellen.

Auf Bild.de schildert ein Flugpassagier, dass er damals davon betroffen war und es für ihn bis zu vier Stunden gedauert hätte, bis er das Flughafengebäude wieder verlassen durfte. In diesem Zeitraum wurde er einem intensiven und unangenehmen Verhör unterzogen.

Doch wer bekommt den Stempel “SSSS” auf seinem Flugticket verpasst? Einerseitskann es Reisende treffen, deren Namen im Zusammenhang mit terrorverdächtigen Personen steht. Andererseits könnten auch Geschäftsreisende davon betroffen sein, vor allem, wenn sie als Inhaber der Bordkarte nicht identisch mit dem Käufer des Flugtickets sind.

Vielleicht trifft es manchmal aber auch zufällig ausgewählte Personen, die beispielsweise eine mysteriöse Reiseroute über diverse Zwischenstationen wählen.

 

Quelle:www.tag24.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen