Hund des Pärchens stirbt nach einem normalen Spiel – nun möchten sie alle davor warnen

Am 12. August ging die Amerikanerin Jen Walsh mit ihrem geliebten Hund zum Strand, wo sie einen schönen Tag mit frischer Luft und vielem Spielen verbrachten. Ihr Hund Hanz, ein zwei Jahre alter Schnauzer, lief hinter einem Stock her, den sie ins Wasser geworfen hatte.

Aber nach zirka einer halben Stunde kollabierte ihr Hund am Strand. Jen und ihr Ehemann fuhren sofort zum Tierarzt, jedoch konnte dieser nichts mehr für Hanz tun, der kurze Zeit später verstarb.

Zur Überraschung des Pärchens lag dies daran, dass der Hund zuviel Wasser geschluckt hatte, während er nach dem Stock schwamm. So schluckte er viel zu viel Salzwasser.

Das führte dann dazu, dass seine Sodiumwerte fielen, was zu Hyponaträmie und letzten Endes zu seinem Tod führte.

Nun möchte Jen alle auf Facebook davor warnen.

„Wir warfen immer Stöcke und Bälle. Aber als ich realisierte, was die Ursache seines Todes war, war ich am Boden zerstört. Warum hat uns dies niemand gesagt?“ schreibt Jent.
„We always threw sticks and balls to him. But when I realized that I had caused his death, I was broken and thought, „Why did not anyone tell me this?“ Writes Jen.

Jen Walsh/Facebook

Nun möchte sie die Menschen davor warnen, und als sie diesen Post geschrieben hatte, wurde er bereits über 75.000 mal geteilt.

„Passt auf, wenn euer Hund allergisch oder klein ist. Es ist ja bekannt, dass Schokolade, Trauben und Rosinen schädlich sind. Aber dies ist genauso schlimm und ich möchte euch darauf aufmerksam machen, damit ihr nie dasselbe erleben müsst. 200.000 Hunde sterben jedes Jahr,“ schreibt Jen auf Facebook.

Jen wünscht sich, sie wäre darüber informiert gewesen, sodass sie das Leben ihres Hundes retten hätte können. Nun ist es unser Job andere darüber aufzuklären, also bitte teilt diesen Artikel mit euren Freunden auf Facebook!

Quelle: Unglaublich.co

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen