IRAKS MINISTERPRÄSIDENT BESTÄTIGT: IS-KÄMPFERIN LINDA (16) DROHT TODESSTRAFE!

Auf Linda (16) aus Pulsnitz könnte im Irak die Todesstrafe warten! Wie der Ministerpräsident des Landes, Haidar al-Abadi, jetzt erklärte, sei das rechtlich durchaus möglich. Entscheiden werde die Justiz.

Die Nachrichtenagentur AP zitierte den Politiker dazu: „Teenager sind bestimmten Gesetzen zufolge verantwortlich für ihre Taten, besonders, wenn diese Tat eine kriminelle Handlung ist, wenn es um die Tötung unschuldiger Menschen geht.“

Linda soll für die Terrororganisation IS als Sittenwächterin tätig gewesen sein. Dafür war sie Medienberichten zufolge in der „Khansa-Brigade“ aktiv, die auf strenge Kleiderregeln achtete. „Verstöße“ wurden mit Peitschenhieben geahndet.

Zur Zeit befinde Linda sich in einem Gefängnis in Bagdad (TAG24 berichtete). 2016 war Linda von daheim getürmt, nachdem der IS sie übers Internet rekrutiert hatte.

Irakische Truppen fanden sie vor wenigen Wochen im Keller eines Hauses von Mossul.

Quelle:

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen