Mama ist sprachlos über die clevere Reaktion iher 5-Jährigen, als Schulkameraden sie als „fett“ bezeichnen

Als Eltern möchte man seine Kinder vor dem Schlechten auf dieser Welt beschützen. Deswegen war Allison Kimmey so besorgt, als ihre 5 Jahre alte Tochter von der Schule nach Hause kam und sagte,

„Mama, ich muss dir was sagen.“

Allison wusste sofort, dass etwas nicht stimmte und als Cambelle ihr erzählte, was passiert war, aktivierten sich sofort ihre Verteidigungsmechanismen als Mutter – Schulkameraden hatten sie nämlich als „fett“ bezeichnen. In einem Instagram Post schreibt Allison nun darüber.

„Heute beim Training rutschte mein T-Shirt nach oben und zeigte meinen Bauch. Das Mädchen neben mir starrte mich an und sagte mir, dass ich fett sei, erzählte mir Cambelle heute.“

Man denkt vielleicht, dass das Cambelle traurig machen würde, aber anstelle zu weinen oder traurig zu sein, hat sie diese Situation in einer reifen Art und Weise gehandhabt.

„Ich habe ihr gesagt, dass ich nicht fett bin, aber fett habe. Jeder hat Fett. Und ich sagte ihr, dass es ok ist, fett zu haben.“

Mutter Allision, die selbst mit Dingen wie Selbst- und Körperbewusstsein zu tun hat, war sprachlos. Sie verstand nicht, wie ihre 5 Jahre alte Tochter die Situation besser handhaben konnte, als mancher Erwachsener.

„Kinder werden nicht hasserfüllt geboren. Sie lernen die Worte von ihrer Umgebung und den Dingen, die sie sehen und hören. Ich kann meine Tochter nicht auf alle Situationen im Leben vorbereiten, aber ich kann ihr helfen, mitfühlend, bescheiden und liebevoll zu werden,“ schreibt Allison auf Instagram.

Auch wenn sie erst 5 Jahre alt ist, muss sich Allison nicht sorgen – Cambelle kann sich gegen all das Böse in der Welt sehr gut beschützen.

Zögere nicht, Cambelle’s weise Worte mit anderen zu teilen!

Quelle: Unglaublich.co

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen