MIT DEM BEHANDLUNGSGELD: JUNGE (2) WIRD VON MUTTER NACH KREBSDIAGNOSE VERLASSEN!

Diese Geschichte bricht einem das Herz: Anstatt ihrem kleinen H. Haoyang (2) zur Seite zu stehen, als dieser an Leberkrebs erkrankte, verließ seine Mutter den Kleinen und stahl auch noch das Geld für dessen Behandlung!

200.000 Yuan (rund 25.700 Euro) hatte seine Familie für die Arztkosten des kleinen Jungen zusammengekratzt, um dann von der Mutter damit verlassen zu werden.

Der seltene Leberkrebs, der bei dem Jungen Mitte 2016 diagnostiziert wurde, forderte seitdem viele Opfer. Bereits drei Viertel seiner Leber, mussten dem Jungen entfernt werden.

Doch trotz einer zusätzlichen Chemotherapie kehrte der Krebs jetzt zurück, weshalb H. Haoyang mittlerweile eine Transplantation braucht. Zurzeit wird er in einem Kinderkrankenhaus in Peking von seiner Großmutter betreut.

Sein Vater H. Xiaofei konnte die Mutter des kleinen Krebspatienten wieder auftreiben, die nur unter Androhung von Polizei das Geld für dessen Behandlung rausrückte.

Doch die 200.000 Yuan reichen ohnehin nicht, da etwa 1.000000 Yuan (128.500 Euro) benötigt werden, um den Kleinen zu retten.

Sein Vater brachte es übrigens nicht übers Herz, seinem Sohn zu erklären, dass seine Mutter ihn verlassen hat. Er erklärte dem armen Kind, dass sie arbeiten müsse und deshalb nicht bei ihm sein könne, berichtet die “SUN“.

Quelle: www.tag24.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen