Trump-Tochter blamiert sich mit E-Mail-Panne

Genauso spannend wie die neuen Kollektionen der internationalen Designer sind die Promis, die die Veranstaltungen besuchen. Ob erste Reihe oder After-Show-Party – hier gilt: sehen und gesehen werden.

Präsidententochter Tiffany Trump wollte diese Gelegenheit für sich nutzen.

Und dass, obwohl sie bei der letzten New Yorker Fashion Week (NYFW) eine Blamage erlebte. Im Februar wollte niemand neben der Tochter des US-Präsidenten Donald Trump (71) sitzen, die Plätze neben ihr blieben leer.

Tiffany scheint das nichts ausgemacht zu haben. Die Tochter aus Trumps Ehe mit der Schauspielerin Marla Maples (53) wollte auf die angesagte „Icon-Party“ des amerikanischen Mode-Magazins „Harper’s Bazaar“.

► „Hey, ich schreibe im Auftrag der First Daugther Tiffany Trump. Sie ist für die NYFW in der Stadt und wird einige Events besuchen. Sie würde es lieben, wenn sie auch die Bazaar Icon Party besuchen könnte. Bitte lassen Sie mich wissen, ob sich das einrichten lässt”, heißt es in der E-Mail von Tiffanys PR-Team.

 

Quelle:
http://www.bild.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen