WIEDER JOGGERIN VERGEWALTIGT: TATVERDÄCHTIGER ASYLBEWERBER FESTGENOMMEN

Schon wieder schockiert eine Vergewaltigung an einer Joggerin Deutschland. Am Samstag wurde eine junge Frau in Bayern Opfer eines sexuellen Übergriffs.

Die Frau war am Vormittag südlich des Simssees im Landkreis Rosenheim joggen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, lief der Mann zunächst eine Zeit lang mit ihr mit und sprach sie dabei an. Dann brachte er sie zu Boden und vergewaltigte sie. Der Frau gelang es, sich irgendwann loszureißen und zu flüchten.

Der unbekannte Mann flüchtete, als der Frau ein Bekannter entgegen kam. Da die Frau den Täter detailliert beschreiben konnte, leitete die Polizei sofort Fahndungsmaßnahmen ein. Die Polizei konnte den Mann schließlich in einem angrenzenden Naturschutzgebiet stellen.

Der 34-jährige abgelehnte Asylbewerber aus Nigeria wurde vorläufig festgenommen. Gegen den Mann wurde nun Antrag auf Untersuchungshaftbefehl durch die Staatsanwaltschaft Traunstein gestellt. Mittlerweile sitzt der 34-Jährige in der JVA.

Unterdessen sucht die Polizei nach einer weiteren Zeugin. Sie soll die Frau und den späteren Täter beim Joggen beobachtet haben. Die Zeugin soll sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim (Tel: 08031/200-0) melden.

Vor knapp zwei Wochen wurde in Leipzig ebenfalls eine Joggerin vergewaltigt . Die Polizei riet daraufhin umsichtiger zu sein und wenn möglich, nicht mehr alleine Sport zu treiben.

 

Quelle: www.tag24.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen