Zeuge nach Überfall in Oberdollendorf gesucht

OBERDOLLENDORF. In der vergangenen Woche wurde eine 16-Jährige an der S-Bahn-Haltestelle Oberdollendorf Nord ausgeraubt. Nun sucht die Polizei nach einem Zeugen, der der Jugendlichen geholfen hat.

Nach dem brutalen Überfall auf eine 16-Jährige an der Haltestelle „Oberdollendorf Nord“ am Montag, 11. September, sucht die Polizei nach einem noch unbekannten Zeugen. Laut Bericht soll er der Jugendlichen unweit des Tatorts seine Hilfe angeboten und sie in einem silberfarbenen Geländewagen nach Hause gefahren haben. Die Polizei bittet den Zeugen, sich bei den Ermittlern unter der Telefonnummer 0228/150 zu melden.

Nach bisherigen Erkenntnissen stieg das Mädchen an dem Abend gegen 19.15 Uhr aus der Stadtbahn 66, als sie an den Fahrradständern von fünf Männern angesprochen wurde. Diese forderten sie auf, ihre Handtasche herauszugeben.

Als sie sich weigerte, wurde sie mehrmals ins Gesicht geschlagen. Die 16-Jährige erlitt bei dem Überfall leichte Verletzungen. Die noch unbekannten Täter entfernten sich nach der Tat mit dem gestohlenem Bargeld und einer Powerbank in Richtung einer nahegelegenen Tankstelle. Zeugenangaben zufolge sollen sie zwischen 26 und 30 Jahren alt sein. Drei von ihnen sollen eine dunkle Hautfarbe haben.

Quelle: GA

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen