ALBANIENS EX-PRÄSIDENT ERZÄHLT ÜBER KINDER FÜR ORGANHANDEL IM KOSOVO

ALBANIENS EX-PRÄSIDENT ERZÄHLT ÜBER KINDER FÜR ORGANHANDEL IM KOSOVO

Der ehemalige Ministerpräsident und der Präsident Albaniens Sali Berisha hat auf seiner Seite in einem sozialen Netzwerk die schockierende Mitteilung veröffentlicht, dass die Kinder an der Grenze Albaniens zu Kosovo illegal für Organhandel befördert werden.

«An der Grenze Albaniens zu Kosovo befördert man Minderjährige für Organverpflanzung. Man besticht Polizisten. Laut Angaben bezahlt man etwa 150 Euro. Bis jetzt sind vier Kinder befördert, die aus den armen Dörfern mitgenommen wurden», berichtet Sali Berisha in der Mitteilung, die er vom Mitarbeiter der Polizei bekommen hat.

Er hat die Staatsanwaltschaft gefordert, in dieser Sache zu ermitteln.

Quelle: de.news-front.info

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen