Der Hundebesitzer kommt nach Hause und sieht Blut an den Wänden – dann entdeckt er den furchtbaren Grund

Der Einbrecher, der in diesem Zuhause in der US Stadt Virginia einbrechen wollte, dachte wohl, dass er seine Straftat gut durchdacht hatte. Das Haus war leer und der Einbrecher war sich sicher, dass ihn niemand stören würde. Aber er hatte nicht mit dem Familienhund Oden gerechnet, der das Haus bewachte.

Als Tristan Murrin in die Auffahrt fuhr, bemerkte er die ersten Anzeichen eines Einbruchs. Aber als er die Tür öffnete, sah er eine Wand, die blutverschmiert war, wie ABC8 berichtet.

Es stellte sich heraus, dass Oden nicht glücklich mit dem unwillkommenen Gast war. Der Hund verfolgte den Einbrecher durch das ganze Haus und biss ihn mehrmals. Der Einbrecher hatte also keine Zeit, etwas aus dem Haus zu stehlen und flüchtete.

Die nachfolgenden Bilder zeigen, wie Tristan sein Haus vorgefunden hat.

Youtube/ABC8

Tristan veröffentlichte die Bilder auf Facebook, wo diese bereits über 130.000 „Gefällt mir“ erhalten haben.

„Ich könnte nicht stolzer auf ihn sein. Es ist wirklich eine unglaubliche Hunderasse und jeder, der einen Hund möchte, sollte sich überlegen, auf diese Rasse zurückzugreifen. Schäferhunde sind einfach fantastisch,“ sagt der stolze Tristan über Oden.

Man mag sich jetzt vielleicht wundern, warum die Familie einen solchen aggressiven Hund zu Hause hat. Aber Oden ist ganz und gar nicht aggressiv, er ist ein liebevoller und verspielter Familienhund. Er hat noch nie jemanden zuvor gebissen und in diesem Fall wollte er einfach seine Familie beschützen.

Youtube/ABC8

„Er hat seine Sache sehr gut gemacht, er wusste, dass niemand von uns Zuhause war, und auch nicht sein sollte,“ sagt Tristan zu ABC8.

Nachfolgend kannst du eine Reportage über Tristan und Oden sehen – vergiss nicht, diesen Artikel mit deinen Freunden zu teilen, wenn du auch denkst, dass dieser Hund geehrt werden sollte!

Quelle: Unglaublich.co

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen