Er kommt aus dem Jahr 2048: Zeitreisender warnt vor Alien-Invasion

So einen Polizeibericht liest man auch nicht alle Tage: Ein Mann aus Wyoming in den USA behauptet aus dem Jahr 2048 zu kommen, um die Menschheit vor einer Alien-Invasion zu warnen.

Die Aliens sollen schon bald kommen…
Er hat blutunterlaufene Augen, spricht undeutlich und riecht nach Alkohol: Bryant Johnson kam am 2. Oktober in die Polizeistation von Casper, Wyoming, und behauptete etwas Unglaubliches: Er sei ein Zeitreisender, der vor einer Alien-Invasion nächstes Jahr warnen wolle. Der junge Mann ging jedoch davon aus, er sei ins Jahr 2018 gereist sei. Wir haben also noch zwei Jahre lang Zeit…
Er will mit dem Bürgermeister sprechen
Für seine Zeitreise hätten die Aliens seinen Körper mit Alkohol aufgefüllt, dann sei er auf einem riesigen Kissen zu uns zurück gekommen, sagte Johnson bei der Polizei aus. Sein Wunsch wäre es, mit dem Bürgermeister der Stadt zu sprechen, ansonsten kein Wort zu niemandem.

Kuriose Bilder bei Facebook
Der Officer schreibt später in seiner Mitteilung, der Mann könne nicht für sich selbst sorgen. Ein Bluttest ergab einen Alkoholgehalt von 0,136. Seine Verwirrung scheint aber offensichtlich ein Dauerzustand zu sein: Auf seiner privaten Facebookseite lädt Johnson regelmäßig Alien-Fotos hoch. Dort sind auch BilderJetzt die neuesten Fotoangebote bei Pixum testen! zu finden, auf denen der „Zeitreisende“ sich mit Perücke, Brille und Hut verkleidet

Deshalb könnten wir 2017 außerirdisches Leben entdecken

Quelle: Chip.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen