GRUSELIG: HIER SPRITZEN PLÖTZLICH BLUT-FONTÄNEN AUS DEM SAND

Als Adam Ellis Samstag am australischen Wurtulla Strand entlang ging, machte er eine gruselige Entdeckung: Fontänenartig spritzte Blut aus einem Loch im Sand. Völlig perplex zückte er sein Handy und machte ein Video, das er auf Facebook einstellte.

In dem kurzen Clip sieht man, wie das Blut aus einem Sandloch spritzt. Etwas daneben, ist eine große Pfütze aus Blut zu sehen. Die Erklärung für das Phänomen lieferte Ellis aus Facebook gleich mit.

Unter dem Sand befand sich ein gestrandeter Wal, der dort begraben wurde. Das Tier war zwar längst tot, doch seine Gedärme noch in Bewegung. Und so wurde das Blut aus dem Körper des verendeten Wals durch sein Atemloch auf den Sand gespritzt.

Tags zuvor hatte Ellis die Behörden gebeten den Wal anständig zu begraben. Das ging augenscheinlich schief, wie der Australier auf Facebook demonstrierte…

Soooo, I went to see the councils effort on burying the poor old whale that washed up yesterday, as you can see in the video they failed, its bubbling blood and has a nice little pond of blood and fluid just sitting on the dune. #sunnycoastcouncilfailsagain

Posted by Adam Ellis on Monday, October 16, 2017

Quelle: tag24.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen