MÜTZE FÜR 49 EURO: FANS VON ILKA BESSIN ENTTÄUSCHT VON DER PLUS-SIZE-MODE

Einst begeisterte sie als Cindy aus Marzahn im pinken Jogginganzug die Massen. Das schrille Make-Up und die knallige Klamotte hat Ilka Bessin mittlerweile an den Nagel gehangen und macht aktuell Mode für kurvige Frauen (TAG24 berichtete).

“Mich hat es lange Zeit total genervt, dass es die schönen Sachen, die meine Freundinnen kauften, nie in meiner Größe gab. Privat will ich nun einmal nicht im pinken Jogginganzug herumlaufen, sondern modisch und feminin aussehen!”, schrieb sie auf der Homepage des Shops.

Anfang Oktober ging dieser unter den Namen “Bessin” online und bietet neben sportlichen Alltags-Looks auch Business-Outfits.

Ganz billig sind die Klamotten jedoch nicht: So kostet eine Strickmütze schlappe 49 Euro, ein Mantel sogar 449 Euro.

Für ihre Fans sehr enttäuschend, die Ilka Bessin immer als sehr bodenständig empfunden haben. Viele von ihnen können sich die Mode zu diesen Preisen schlichtweg nicht leisten.

So schrieb ein Fan auf Facebook: “Ich weiß nicht Ilka… Du bist für viele deiner Fans das Aschenputtel, dass sich aus eigener Kraft und ohne blöden Prinz nach oben gearbeitet hat. Du bist ‘eine von uns’… eine normale, die weiß wie es vielen geht, die nicht viel Geld haben. Vielleicht hätten’s n paar faire Baumwoll-shirts auch getan?”

Ein anderer Fan kommentierte: “Ich glaube, hier wurden im Vorfeld falsche Erwartungen geschürt. Es hieß ‘Mode zu erschwinglichen Preisen’. Darunter stellt sich die Mehrheit einfach etwas anderes vor.”

Der Komikerin sind ihre Fans besonders wichtig. Deswegen gab sie auf ihrer Facebook-Seite ein Statement zu der Kritik an den Preisen ab. “Mir war neben dem Design und der Verarbeitung hochqualitativer Materialien auch die nachhaltige Produktion in Europa wichtig”, heißt es in ihrem aktuellen Post.

“Hierzulande kostet die Herstellung allerdings wesentlich mehr, man weiß dafür jedoch, dass der Produzent seine Angestellten fair bezahlt und sie unter vernünftigen Bedingungen arbeiten können.” Verständlich, dass da ein Pullover nicht für 15 Euro verkauft werden kann.

Ihre Fans zeigen Verständnis, sind jedoch trotzdem mit den Preisen unzufrieden: “Sorry aber mit dem Gehalt einer Arzthelferin bin ich raus bei den Preisen…Ich kann die hohen Preise bei den geringen Stückzahlen und der Herstellung in Deutschland verstehen aber LEISTEN kann ich mir das nicht…”

Quelle: tag24.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen