NACH BRUTALEM MORD IN LEIPZIG: WER SAH DAS OPFER ZULETZT LEBEND?

Nach dem schrecklichen Mordfall in der Eduardstraße am Sonntag sucht die Polizei händeringend nach Zeugen.

Ein oder mehrere unbekannte Täter hatten den 34-Jährigen auf dem Gewissen. Die Polizei versucht verzweifelt, weitere Hinweise zur Tat und zum Opfer zu bekommen.

Er war am 2. Oktober trotz intensiver Rettungsmaßnahmen seinen Verletzungen erlegen. Unbekannte hatten ihn vor einem Mehrfamilienhaus in der Eduardstraße 1 gegen 22.15 Uhr angegriffen. Ersten Informationen nach war der Mann auf dem Heimweg gewesen und aus der Straßenbahn Linie 1 an der Haltestelle Könneritzstraße/Stieglitzstraße ausgestiegen.

Über den weiteren Tatverlauf ist derzeit nichts bekannt. Die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei suchen dringend nach Zeugen, die Angaben zur Tat oder dem Opfer machen können.

Wer hat den 34-Jährigen am Sonntagabend in der Straßenbahn und/ oder auf dem Heimweg gesehen? Wer hat eine tätliche Auseinandersetzung am Abend des 1. Oktobers beziehungsweise in der Nacht zum 2. Oktober beobachtet? Wer kennt den Mann und kann Hinweise geben?

Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kripo in der Dimitroffstraße 1, in 04107 Leipzig oder unter der Telefonnummer (0341) 966 4 6666, zu melden.

 

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen