NAZI PROVOZIERT BEI DEMO UND KRIEGT DIE RECHNUNG

Man kann sicher viel Negatives über diesen Mann sagen, jedoch nicht, dass er ein Feigling wäre. In einem Shirt, das mit zig Hakenkreuzen bedruckt war, wagte sich der Skinhead Randy Furniss unter schwarze Protestler, die in Florida gegen Rassismus demonstrierten.

Das konnte natürlich nicht lange gut gehen und kurz nachdem Furniss in der Menge auftauchte, wurde ihm auch schon die Nase blutig geschlagen. Dann rief die etwa 300-Personen starke Gruppe im Chor “Fxxx You”.

Doch schließlich nahm die Geschichte eine Wendung, die so wohl niemand erwartet hätte. Ein Afro-Amerikaner knöpfte sich den Rassisten vor und fragte ihn: “Warum magst du mich nicht Bro? Häh? Was ist es? Was ist es?!”

Die Szene, die dann folgte ist auf Twitter zu sehen. Mehrfach umarmte der Demonstrant den verdutzten Rassisten, der sich jedoch nicht wirklich wehrte, sondern eher grinsen musste.

Der Frieden hielt nicht lange und kurz nach der Umarmung erntete Furniss den nächsten Kinnhaken. Dann tauchte die Polizei schließlich auf und holte ihn aus der Menge, ehe Schlimmeres passieren konnte, berichtet “news4jax”.

QUelle: www.tag24.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen