Sie dachten, dass die Knoten krebsartig sind – während der Operationen sind die Ärzte jedoch schockiert

Ärzte müssen jeden Tag ihren Patienten schlimme Nachrichten und Diagnosen überbringen. So dachten auch die Ärzte in einem australischen Krankenhaus, als sie Verhärtungen in den Lymphknoten einer Patientin fanden. Aber was sie wirklich fanden, fasziniert nun die Welt der Medizin.

Die 30 Jahre alte Frau wurde in Australien behandelt, nachdem sie eigenartige Knoten unter ihrer Haut entdeckt hatte. Nachdem sie untersucht wurde, stellten die Ärzte fest, dass auch ihre Lymphknoten angeschwollen sind. Daraufhin vermuteten die Ärzte, dass die Frau an Krebs erkrankt war.

„In 99 aus 100 Fällen bedeutet dies Krebs,“ sagt Christian Bryant zu CNN.

Aber als die Ärzte einen Lymphknoten unter dem Arm der Patientin entfernen wollten, bekamen sie einen Schock – sie fanden eine Zellansammlung mit schwarzer Pigmentierung vor.

Annals of internal medicin.

Nachdem man dies untersucht hatte, konnten die Ärzte den unglaublichen Grund für die angeschwollenen Lymphknoten der Frau feststellen. Die Lymphknoten waren voller schwarzer Tinte. Das Immunsystem der Frau reagierte auf ein 15 Jahre altes Tattoo der Frau und transportierte die Tinte in die Lymphknoten.

Pixabay

Die Ärzte haben nach wie vor keine Erklärung für dieses Phänomen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass das Immunsystem auf eine Tätowierung reagiert und die Ärzte sagen, sie haben bereits ähnliche Fälle erlebt.

Die anonyme Frau sollte sich jedoch nun besser fühlen, da die Schwellungen deutlich zurückgegangen sind. Sie sollte keinen permanenten Schaden davontragen. Wir sind froh, dass es sich in ihrem Fall nicht um Krebs handelte, sondern nur um eine massive Ansammlung von Tinte.

Quelle: Unglaublich.co

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen