TIERISCHE VERWECHSLUNG: MANN SCHLEPPT FALSCHE KATZE ZUM ARZT

In Neuseeland macht eine amüsante Katzen-Story die Runde. Ein Mann hatte seinen geliebten Vierbeiner mit schwarzem Fell wegen auffälliger Symptome mit zum Tierarzt genommen, dabei jedoch den Falschen / die Falsche erwischt…

Der Mann hatte sich kurzerhand das Tier geschnappt und es zum Veterinär gebracht, weil sich die Katze ängstlich benahm, als sie nach Hause kam. Dort bekam das Schmusekätzchen Medikamente für 130 Neuseeländische Dollar, (umgerechnet knapp 80 Euro) verabreicht, berichtet The Telegraph.

Fünf Tage später stutzte der Protagonist schließlich, als er in der Wohnung eine zweite Katze – nämlich seinen eigenen Stubentiger – entdeckte.

Was war passiert? Aus Versehen hatte der Neuseeländer die Katze des Nachbarn zum Arzt gebracht und mit ihr mehrere Tage zusammen gewohnt. Was seine eigene Samtpfote in der Zwischenzeit getrieben hat, weiß keiner so recht.

Ein Freund des Betroffenen erzählt die Geschichte auf Twitter nach. “Mein Freund hat 130 Dollar für seine Katze beim Tierarzt ausgegeben. Nach fünf Tagen KAM SEIN EIGENTLICHES TIER AN”, stichelte in einem weiteren Tweet gegen seinen Kumpel. “Mein Freund hat eine Katze gekidnappt und unter Drogen gesetzt!”.

Doch der eigentliche Clou der Katzen-Verwechslung:

Der betroffene Nachbar und Katzenbesitzer teilte ihm mit: “Hey, ich wollte dir nur sagen, dass das Kätzchen nicht traumatisiert on deinem Haus zu sein scheint. […]. Die meiste Zeit verbringt das Tier auf meinem Schoß oder spielt. Deshalb denke ich, dass es der Katze gut geht, Danke.”

Quelle: tag24.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen