VORSCHULLEHRERIN WIRD VON ELTERN WEGEN INSTAGRAM-FOTOS AUS DEM JOB GEMOBBT

Die Russin Viktoriya Demeshkina aus Jekaterinburg hat ein Hobby: Sie zeigt sich sehr gerne in super sexy Posen auf ihrem Instagram-Account. Das stieß einigen Eltern übel auf, denn die junge Frau arbeitete bis vor Kurzem als Vorschullehrerin.

Doch aus diesem Job wurde sie nun “rausgemobbt”. Die Eltern machten ihrem Ärger vor der Schulleitung Luft und beschwerten sich über die “sexuelle Konnotation” der Fotos.

“Wie sie aussieht und wie sie sich kleidet hat einen schlechten Einfluss auf die Kinder. Wenn du ein Erzieher bist, solltest du dich auch dementsprechend benehmen”, sagten Eltern laut “BILD“.

Demeshkina gibt sich indes uneinsichtig: “Die Fotos zeigen einfach Momente aus meinem Leben. Da steckt nichts Sexuelles dahinter.”

Entsprechend löschte sie ihren Instagram-Account nicht, sondern postete weiterhin sexy Pics. Die Schulleitung verweigerte ihr daraufhin eine Bonuszahlung. Das war dann wohl zuviel für die Vorschullehrerin – sie kündigte.

Quelle: tag24.de

 

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen