Autobesitzer hören komische Geräusche aus dem Motorraum: „Es hätte mich umbringen können“

Als der 55 Jahre alte Thaichai Kongnimit aus Thailand zu einem Supermarkt fahren wollte, hörte er plötzlich eigenartige Geräusche aus dem Motorraum seines Fahrzeuges. Thaichai dachte, dass das Auto kaputt sei und brachte es zur Werktstatt, aber die ganze Situation war Erschreckender, als gedacht…

Ohne nachzudenken öffnete Thaichai die Motorhaube seines Autos um nachzusehen, warum sein Auto so komische Geräusche von sich gibt. Aber kurz nachdem er die Haube geöffnet hatte, bekam er den Schock seines Lebens. So berichtet es der Daily Star.

Der 55-Jährige fand nämlich eine über 4 Meter lange Königskobra.

„Die Kobra hätte mich töten können. Ich öffnete die Motorhaube um mir den Motor anzusehen, und ihr Kopf war nur 30 cm von meinem entfernt,“ sagt er zum Daily Star.

Nachdem er die Motorhaube geschlossen hatte, rief er um Hilfe, die kurze Zeit später eintraf.

Im nachfolgenden Video siehst du den Moment, wo man die Kobra aus dem Auto entfernt. Was für ein Glück, dass wir diese Schlangen hierzulande nicht vorfinden!

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen