Diese Kuh sollte geschlachtet werden, doch dann fand sie einen genialen Weg zu entkommen

Domestizierte Tiere haben oft Schwierigkeiten, in der freien Natur zu überleben. Sie haben einfach nicht die notwendigen Überlebensfähigkeiten, aber manchmal passieren Dinge, die man nicht vorhersehen konnte.

Hermien ist eine drei Jahre alte Kuh aus Holland, deren Schicksal von Geburt an bestimmt war: Geschlachtet zu werden, wenn sie alt genug ist. Hermia wurde zum Schlächter im Dezember 2017 geschickt, aber als sie auf den LKW geladen wurde, passierte etwas Unerwartetes. Sie schaffte es, zu entkommen und flüchtete in den Wald, um sich zu verstecken. So schreibt es Dutch News.

Es war klar, dass Hermien nicht glücklich mit ihrem Schicksal war.

„Sie ist jetzt in der Natur seit sechs Wochen, sie ist sehr schüchtern und hat Angst vor den Menschen, die ihr nahe kommen,“ sagt Bert Hollander von der Tierschutzorganisation Koeienrusthuis zur NL Times.

Hermiens erfolgreiche Flucht bewegte das ganze Land dazu, bei ihrer Rettung zu helfen. Selbst die politische Partei PvdD sammelte Geld, um Hermiens Leben zu retten.

Das Geld wird dazu verwendet, dass Hermien für den Rest des Lebens auf einer Farm leben kann, bis sie eines natürlichen Todes stirbt.

Letzte Woche konnte Hermien eingefangen werden und auf die Farm gebracht werden. Nachdem sie zwei Monate in der Natur verbrachte, kann sie nun ihr Leben genießen.

 Quelle: Unglaublich.co

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen