MUTTER TÖTET IHR BABY UND GEHT MIT DER LEICHE IM RUCKSACK SHOPPEN

Tiona R. aus New York ging im Herald Square “shoppen”, als sie von Securitys festgehalten wurde. Die damals 17-Jährige hatte in dem Victoria’s Secret-Laden nämlich Kleidung gestohlen. Viel schlimmer war jedoch der Inhalt ihres Rucksacks: Fiona R. transportierte darin ihr getötetes Baby!

Die schrecklichen Ereignisse fanden bereits 2013 statt, doch erst am Donnerstag ging der Prozess gegen die mittlerweile 21-Jährige zuende. Darin kamen weitere schreckliche Details zutage.

Demnach hatte die junge Frau ihr Baby auf der Toilette eines Freundes zur Welt gebracht und dort kurz darauf erstickt. Es war bereits ihr drittes Kind! Das erste lebt heute bei seinem Vater. Was aus dem zweiten wurde, ist jedoch vollkommen offen.

Nach dem Mord schrieb Tiona R. eine Nachricht via Facebook, die ihresgleichen sucht: “Nimm diese Schxxx und grab ein Loch, leg es irgendwo hin, lol, dann gehen wir essen…”.

Ihre Verteidigerin Julie Rendelmen sagte Reportern gegenüber: “Die Leute sehen sie an und denken, dass sie so böse ist, aber diese junge Frau hat so viel mehr zu bieten als diese unglaublich schrecklichen Momente in ihrem Leben”.

Und weiter: “Sie fühlte unglaublichen Druck und unglaubliche Gefühle der Unzulänglichkeit”, zitiert die “New York Post“.

Richter Thomas Farber erkannte bei Tiona R. in erster Linie Herzlosigkeit und belegte sie mit einer 16-jährigen Haftstrafe.

 

Quelle: tag24.de

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen