VERHEIRATETE LEHRERIN SCHLÄFT MIT SCHÜLER UND VERSUCHT DANN ZU FLIEHEN

Einer verheirateten Lehrerin (37) aus dem US-Bundesstaat Texas droht eine Haftstrafe zwischen zwei und 20 Jahren. Ihr wird ein unangemessenes sexuelles Verhältnis mit einem 15-jährigen Schüler vorgeworfen.

Sehr viele intime Details zur Affäre der Erwachsenen mit dem Minderjährigen sind noch nicht bekannt geworden:

“Unser oberstes Gebot ist es, unseren Schülern eine sichere Lernumgebung zu bieten. Personalangelegenheiten werden als vertraulich betrachtet. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine weiteren Einzelheiten zu diesem Thema öffentlich machen”, ließ der zuständige Schulbezirk erklären.

Bekannt ist nur, dass die 37-Jährige Chemie und Physik unterrichtete und zuvor bereits als Autoverkäuferin und Ermittlerin tätig war.

Ihre Liebelei mit dem Jugendlichen soll im Oktober 2017 begonnen haben. Das Techtelmechtel flog Anfang des Jahres auf.

Laut Daily Mail informierte die Schulbehörde die Strafverfolgung am 2. Februar. Bereits eine Woche später wurde der Haftbefehl ausgestellt.

Anschließend versuchte die Pädagogin, aus der Stadt zu fliehen, soll jedoch kurze Zeit später umgeschwenkt und sich von selbst der Justiz gestellt haben.

Die Lehrerin wurde daraufhin zur Zahlung einer Strafe von 10.000 US-Dollar aufgefordert und wenig später freigelassen.

Ungeachtet dessen werden die Untersuchungen gegen sie fortgeführt.

Was wohl ihr Ehemann von der heimlichen Liebschaft zu dem Heranwachsenden hält? Seit 2011 war die 37-Jährige mit einem Football-Coach liiert, der zwei Töchter aus einer früheren Beziehung mitbrachte.

 

Quelle: http://www.leben365.net

Related Posts

Einen Kommentar hinzufügen